dpunkt.verlag übernimmt O'Reilly Deutschland

Der Dotnet-Doktor  –  0 Kommentare

Die Konsolidierung in der IT-Verlagswelt geht weiter: Ab 1. Juli 2015 übernimmt der Heidelberger dpunkt.verlag die deutschen Titel von O'Reilly und Microsoft Press.

"Ab dem 1. Juli 2015 beginnt der dpunkt.verlag, O'Reillys deutschsprachiges Buchprogramm weiterzuentwickeln und zu vermarkten, alle bestehenden deutschsprachigen O'Reilly-Bücher zu vertreiben und – im nächsten Schritt – neue Titel unter der Marke O'Reilly zu veröffentlichen", heißt es in der Presseerklärung von O'Reilly. Zum Geschäft des dpunkt.verlag gehören seit Dezember 2014 auch deutsche Übersetzungen von englischen Microsoft-Press-Titel.

Das Kölner Büro von O'Reilly wird nach 20 Jahren "in Etappen eingestellt", heißt es ferner in einem Rundschreiben an alle Autoren. "Die Kollegen vom dpunkt.verlag übernehmen zum 1.Juli 2015 den Vertrieb aller existierenden deutschsprachigen O'Reilly- und Microsoft Press-Titel sowie die Abrechnung aller Autorentantiemen in gewohnter Weise."

Das O'Reilly-Team verabschiedet sich von seinen Autoren mit den Worten: "Für eure bei O'Reilly erschienenen Bücher, eure weiteren Projekte, Pläne und Buchideen und natürlich für euch und eure Familien ganz persönlich: Wir wünschen das Allerbeste!". Damit bleibt offen, ob dpunkt alle bestehenden Projekte weiterführen wird.

In den letzten zwei Jahren wurden bereits Addison-Wesley, Markt & Technik, Microsoft Press und Data Becker geschlossen. Ebenso wie Microsoft Press Deutschland wurde aber auch Markt & Technik (MUT) inzwischen in Teilen wiederbelebt.