Menü
Developer

10 Jahre Firefox: Die Developer Edition des Browsers ist da

Die Mozilla Foundation hat ihren sich vom Firefox ableitenden Browser für Webentwickler veröffentlicht, der neue und bereits bekannte, aber bislang eher versteckte Tools in den Vordergrund stellt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 78 Beiträge
10 Jahre Firefox: Die Developer Edition des Browsers ist da

Im Zuge des zehnjährigen Firefox-Jubiläums hat die Mozilla Foundation – wie letzte Woche angekündigt – eine speziell sich an Webentwickler richtende Ausgabe des Browsers veröffentlicht. Mehr oder weniger stellt die Firefox Developer Edition nichts anderes dar als eine Entsprechung dessen, was als Vorabversionen im Aurora Channel schon zu finden war. Der Aurora Channel ist der Ort für erst mal experimentelle Features, die später in den fertigen Versionen des Firefox landen sollen. Da die Developer-Ausgabe den Aurora Channel nun ersetzt, wird es nur noch Nightly Builds, Beta-Versionen und das stabile Release geben.

Durch die neue Browser-Oberfläche, die zumeist alte, bisher eher versteckte Werkzeuge in den Vordergrund stellt, soll der Prozess zur Entwicklung von Webanwendungen harmonischer erfolgen, das zeitaufwendige Wechseln zwischen oft nicht gut aufeinander abgestimmten Tools, Plattformen und Browsern spielt dadurch eine womöglich nur noch untergeordnete Rolle.

Video-Ankündigung der Firefox Developer Edition

Tools wie WebIDE (Web Integrated Development Environment) und Valence, vormals Firefox Tools Adapter, zum Debuggen von Code in Browsern wie Chrome unter Android und Safari unter iOS waren in dem Release vorangehenden Ankündigungen durchgesickert. Hinzukommen noch die Features Seiteninspektor, Responsive Design Mode, Web-Konsole, JavaScript-Debugger, Netzwerkanalyse, Web-Audio-Editor und Style Editor. Es besteht auf Basis eines vom gewöhnlichen Profil abweichenden Pendants außerdem die Möglichkeit, beide Ausgaben des Browsers zu verwenden. Entwickler erhalten so einen frühzeitigen Zugriff auf Tools und Features, die erst viel später in die reguläre Version des Browsers einziehen sollen.

Firefox wird zehn (7 Bilder)

Firefox 1.0

Als schlanke Alternative zu den damals gebräuchlichen Internet-Suiten erschien Firefox 1.0.

(ane)