Menü
Developer

10 Jahre Firefox: Mozilla Foundation kündigt Browser für Entwickler an

Nächste Woche wird die Open-Source-Organisation einen sich vom Firefox ableitenden Browser für Webentwickler veröffentlichen, der neue und bereits bekannte, aber eher versteckte Tools in den Vordergrund stellen soll.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 47 Beiträge

Am 9. November 2014 wird es zehn Jahre her sein, dass der Firefox-Browser der Mozilla Foundation in Version 1.0 herausgegeben wurde. Da sich die Open-Source-Organisation schon seit jeher eng mit Entwicklern verbunden fühlt, will sie das Jubiläum nutzen, um für diese Klientel einen eigenen, auf der Gecko-Engine basierenden Browser zu veröffentlichen. Was jedoch in der Ankündigung zum bislang noch namenlosen Browser im Mozilla-Blog angedeutet wird, war aufgrund einiger Meldungen in der jüngeren Vergangenheit auch zu erwarten.

So war schon im September zu lesen, dass die für diesen November geplante Version 34 des Browsers standardmäßig die WebIDE (Web Integrated Development Environment) aktiviert haben wird. Diese war im Juni 2014 angekündigt worden und umfasst einen auf CodeMirror basierenden Editor für HTML-, JavaScript- und CSS-Dateien. Sie ist für die Entwicklung von Webanwendungen für den Browser und das Mobil-Betriebssystem Firefox OS vorgesehen.

Knapp gehaltene Werbebotschaft zum neuen Firefox-Browser

Durch die sich an Webentwickler richtende neue Browser-Oberfläche, die wohl zumeist alte, bisher eher versteckte Werkzeuge in den Vordergrund stellt, soll der Prozess zur Entwicklung von Webanwendungen harmonischer erfolgen, das zeitaufwendige Wechseln zwischen oft nicht gut aufeinander abgestimmten Tools, Plattformen und Browsern spielt eine womöglich nur noch untergeordnete Rolle.

Neben der WebIDE wird vermutlich der Firefox Tools Adapter an zentralerer Stelle im neuen Brower zu finden sein. Mit ihm kann man aus Firefox heraus das Debuggen von Code in Browsern wie Chrome unter Android und Safari unter iOS ermöglichen. Den Entwickler-Browser selbst wird man wohl ab 10. November beziehen können. (ane)