ASP.NET MVC 3 mit neuer Template-Sprache

Im Zentrum von Microsofts neuer Implementierung des verbreiteten "Model View Controller"-Design-Patterns steht die auch im neuen Website-Editor WebMatrix zum Tragen kommende Razor-View-Engine.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge
Von

Neben dem kostenlosen Website-Editor WebMatrix präsentierte Microsoft auf der CodeMash-Konferenz in Sandusky, Ohio, die dritte Version von ASP.NET MVC. Im Zentrum von Microsofts aktueller Implementierung des verbreiteten "Model View Controller"-Architektur- und Design-Patterns steht das auch in WebMatrix zum Tragen kommende Razor, eine neue, auf C# basierende und für HTML-Generierung entwickelte View-Engine, die sich eines codezentrischen Templating-Mechanismus bedient. Um sich tiefer mit Razor zu beschäftigen, bietet Microsofts Scott Guthrie eine Auflistung mehrerer Links an, die auf Besonderheiten der Template-Sprache eingehen.

ASP.NET MVC 3 integriert sich in Visual Studio 2010 beziehungsweise das kostenlose Visual Web Developer 2010 Express und unterstützt damit die daraus bekannten IntelliSense- und Codeassistenzfunktionen. Neu ist auch das Paketverwaltungssystem NuGet, das früher unter dem Namen NuPack lief und über das sich quelloffene .NET-Bibliotheken wie Moq, NUnit und NHibernate in Projekten finden, installieren und verwenden lassen. Auch gibt es neue View-Helper-Methoden, neue Dependency-Injection- und Validierungsfunktionen sowie einen dezenten Umgang ("unobtrusive") mit JavaScript. ASP.NET MVC berücksichtigt nun zudem HTML5-Funktionen.

Die MVC-Implementierung bietet sich dann an, wenn man über genaue Schichtentrennung und Kontrolle über die HTML-Ausgabe für mehr Produktivität sorgen möchte. Es ermöglicht ASP.NET-Entwicklern, mit einem Design-Pattern zu arbeiten, das Datenbank und XML-Code (Model), User-Interface-Elemente (Views) und Logik (Controller) trennt. Microsoft hatte den Sourcecode von ASP.NET MVC im April 2009 unter der Microsoft Public Licence (Ms-PL) als Open Source freigegeben.

Die neue Version ist offenbar kompatibel mit dem Vorgänger, mit ASP.NET MVC 2 erstellte Projekte sollen daher einfach auf die neue Version zu aktualisieren sein. Microsoft stellt hierfür eine Anleitung und ein automatisiert arbeitendes Upgrade-Werkzeug zur Verfügung. Neben der jetzt veröffentlichten englischen Version von ASP.NET MVC 3 sollen in Kürze weitere Releases in neun anderen Sprachen folgen, darunter auch Deutsch.

Siehe dazu auch:

(ane)