zurück zum Artikel

ASP.NET MVC 4 auch für ältere Visual-Studio-Versionen nachrüstbar

Zum finalen Release von ASP.NET MVC 4 [1], das im Umfang von Visual Studio 2012 und des .NET Framework 4.5 enthalten ist, steht auch eine Nachrüstmöglichkeit für Visual Studio 2010 und Visual Web Developer 2010 (beide mit Service Pack 1) zur Verfügung. Das separate Paket erlaubt es Entwicklern, die noch nicht mit Visual Studio 2012 arbeiten können, die Erweiterungen und Verbesserungen in ASP.NET MVC 4 zu nutzen.

In ASP.NET MVC 4 ist die neue ASP.NET Web API enthalten, über die beliebige Clients und Geräte wie Browser, Smartphones, Tablets und andere HTTP-Dienste konsumieren können. "Leichtgewichtige" Webseiten mit dynamischen Inhalten lassen sich mit den ASP.NET Web Pages und der Razor-Syntax erstellen. Per Web Optimization gebündelte und minimierte Skript- und CSS-Dateien beschleunigen den Seitenaufbau und reduzieren die Webserverlast. Weiterhin gibt es aktualisierte Projektvorlagen, eine erweiterte Unterstützung von asynchronen Aufrufen und mehr.

ASP.NET MVC 4 kann parallel zur Vorversion 3 installiert werden. Downloads werden über Microsofts Web Platform Installer, über die MSDN-Abonnements und im Download-Center [2] angeboten. Für die Verwendung in deutscher Sprache gibt es ein kleines Zusatz-Setup. (ane [3])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-1668583

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.asp.net/whitepapers/mvc4-release-notes
[2] http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=30683
[3] mailto:ane@heise.de