Menü
Developer

ASP.Net MVC 1.0: Model-View-Controller-Architektur für .Net-Entwickler

vorlesen Drucken Kommentare lesen 72 Beiträge

Microsoft hat die Version 1.0 von ASP.Net Model View Controller (MVC) veröffentlicht. Diese Implementierung der MVC-Architektur ermöglicht ASP.Net-Entwicklern, mit einem weit verbreiteten Architektur- und Designpattern zu arbeiten, das Datenbank und XML-Code (Model), User-Interface-Elemente (Views) und Logik (Controller) trennt. Einige Beispiele findet man auf den Seiten der Tampa MVC Special Interest Group.

Das Framework setzt auf der Runtime von Microsofts Web-Framework ASP.Net 3.5 auf, wodurch es ASP.Net-Funktionen wie Lokalisierung, Autorisierung und Profile unterstützt. Auch können Visual-Studio-Entwickler ihre Mode-View-Controller-Templates innerhalb von ASP.Net MVC berücksichtigen, wenn sie Webanwendungen entwickeln. Das Framework soll an allen Punkten erweiterbar sein und unterstützt unter anderem Dependency-Injection-Techniken und besondere Controller.

Änderungen zum letzten Release Candidate bestehen in der Integration der neuen jQuery-Version 1.3.2, die die 1.3.1-Release des freien Javascript-Frameworks ersetzt, und einem Bugfix, durch den ASP.Net-MVC-Webanwendungen, die aus einer neuen Silverlight-Applikation hervorgingen, nicht mehr den Fehler anzeigen, dass das Projekt nicht vorhanden ist.

Siehe dazu auch:

(ane)