Menü
Developer

AWS begrüßt .NET Core und ASP.NET Core als Entwicklungsplattformen

Kürzlich sind Microsofts neue Entwicklungs-Frameworks in den Kreis der von Amazon in seiner Cloud unterstützten Entwicklungsplattformen eingezogen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
AWS begrüßt .NET Core und ASP.NET Core als Entwicklungsplattformen

Die Unterstützung von Microsofts neuer Entwicklungsplattform .NET Core ist seit kurzem ein vollständig unterstütztes Feature im AWS SDK for .NET. Bislang hatte das neue modulare .NET in den dafür bereitgestellten NuGet-Paketen Beta-Status. Die "General Availability"-Etikettierung (GA) geht mit dem Einzug der .NET-Core-Unterstützung in den stabilen Master-Branch einher, und schon bald soll es unter der Versionsnummer 3.3 neue NuGet-Packages für das AWS SDK for .NET geben. .NET Core hat offenbar den gleichen Service-Staus wie die bisher unterstützten Versionen des .NET Framework.

Noch ziemlich jung ist das "PowerShell Core"-Modul (AWSPowerShell.NetCore), das für den Einsatz der neuen plattformunabhängigen PowerShell-Umgebung gedacht ist, die Microsoft im August angekündigt hatte. Es hat mittlerweile ebenfalls GA-Status. Außerdem lassen sich mit Amazons Platform as a Service (PaaS) Elastic Beanstalk seit kurzem mit ASP.NET Core erstellte Webanwendungen betreiben. Das wird von Änderungen im AWS Toolkit for Visual Studio begleitet, die beim Deployment solcher Anwendungen helfen sollen. Ein Beispielszenario wird in einem aktuellen Blog-Beitrag beschrieben.

Anders als die früheren .NET und ASP.NET, die nur auf Windows liefen, werden mit .NET Core und ASP.NET Core auch Mac und Linux als Zielplattformen berücksichtigt. Außerdem sind die neue Versionen der Entwicklungs-Frameworks modular aufgebaut, um den Speicherverbrauch zu verringern, weil nur die wirklich benötigten Klassen zu laden sind. Seit Ende Juni liegen .NET Core und ASP.NET Core in Version 1.0 vor. Die Kommandozeile PowerShell ist erst seit August überhaupt ein Open-Source-Projekt. (ane)