Menü
Developer

Actuate kündigt BIRT iHub 3.1 und BIRT Analytics 5.0 an

Auf seiner Kundenveranstaltung hat die BIRT Company Actuate neue Versionen ihrer Embedded-Analytics-Software vorgestellt, die zum Ende des Jahres verfügbar sein sollen

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Auf dem eigenen Data Driven Summit 2014 hat Actuate, maßgeblicher Treiber der quelloffenen Business-Intelligence-Plattform Eclipse BIRT, neue Features seiner Embedded-Analytics-Software vorgestellt. Sie finden sich in der Version 3.1 von BIRT iHub, der kommerziellen Implementierung der quelloffenen Eclipse Business Intelligence and Reporting Tools, und in BIRT Analytics 5.0, einer Software zur Analyse und Visualisierung strukturierter und unstrukturierter Daten, die auf der Veranstaltung bekannt gegeben wurden.

BIRT iHub will mit einer besseren Darstellung von Diagrammen, Dashboards und Infografiken auf mobilen Geräten punkten. Entwickler können nun offenbar den Prozess zum Erstellen und Aufsetzen datengetriebener Apps mit einer REST API vereinfachen, indem BIRT-Inhalte einfach in mobile und Web-Applikationen eingebettet werden. Außerdem können sie Datenvisualisierungen von Charts- und Grafik-Bibliotheken Dritter aufnehmen und mit Ergebnissen aus BIRT verbinden.

BIRT Analytics enthält nun ein Analysemodul, mit dem Business-Analysten auf angereicherte Daten oder Informationen von BIRT Analytics zuzugreifen können sollen, um sie in bestehende Applikationen mit einer sogenannten Public API einzubetten, und dadurch Unternehmen dabei unterstützen, verborgene Einsichten für Vorhersagen, Prognosen und Muster abzuleiten. Außerdem können sie Informationen der säulenförmigen BIRT-Analytics-Datenbank in Endanwender-Dashboards einbetten. Das geschieht mit BIRT iHub 3.1 über einen ODA-Connector (Open Data Access).

Sowohl BIRT Analytics als auch BIRT iHUB 3.1 und zusätzlich der kostenlose Cloud-Service BIRT iHub F-Type for 3.1 werden wohl noch in diesem zur Verfügung stehen. (ane)