AdaCore gibt Gewinner des Programmierwettbewerbs "Make with Ada" bekannt

Bei der zweiten Auflage des Wettbewerbs konnten Entwickler erneut bis zu 5000 Euro gewinnen. Gesucht wurden Embedded-Software-Projekte in den Programmiersprachen Ada und SPARK.

 –  0 Kommentare
AdaCore startet zweite Auflage des Programmierwettbewerbs "Make with Ada"
Anzeige

Wie angekündigt, präsentiert AdaCore nun die drei Erstplatzierten des Programmierwettbewerbs "Make with Ada". Einzelpersonen und Teams mit bis zu vier Mitgliedern konnten dafür bis zum 15. September Embedded-Software-Projekte in den Programmiersprachen Ada und SPARK einreichen, die mit fundierten Software-Engineering-Methoden entwickelt wurden.

Der mit 5000 Euro dotierte erste Platz ging an den Schweden Jonas Attertun, für seine Entwicklung "Ada Motorcontrol". Auf Basis eines selbstgebauten Open-Source-Boards mit einem STM32F446-Mikroprozessor programmierte er eine Softwareplattform zur Entwicklung einer Motorsteuerung für bürstenlose Gleichstrommotoren (BLDC/PMSM). Mit der in Ada 2012 geschriebenen Embedded-Software für eine "Schweizer Messer"-Uhr konnte sich German Rivera aus Kalifornien – wie bereits im vergangenen Jahr – für den zweiten Platz qualifizieren und 2000 Euro gewinnen. Für sein Smartwatch-Projekt nutze er ein Hexiwear IoT-Entwicklungsboard mit zwei NXP Kinetis-Mikrocontrollern.

Anzeige

1000 Euro für den dritten Platz gingen an Manuel Iglesias Abbatemarco aus Ecuador für sein Ada-IoT-Stack-Projekt. Ausgehend von einer bestehenden lwIP-Implementierung erweiterte er die Ada Drivers Library um verschiedene Komponenten, die für die Unterstützung eines IoT-Frameworks erforderlich sind.

Die Preise werden nur an Projekte vergeben, die den allgemeinen Kriterien der Softwarezuverlässigkeit, Offenheit, Zusammenarbeit und Kreativität am besten gerecht werden. Der als Studentenpreis ausgeschriebene 3D-Drucker wurde in diesem Jahr mangels geeigneter Einreichungen nicht vergeben. (map)

Anzeige