Menü
Developer

Amazon Machine Learning nun auch in der Region EU (Irland) verfügbar

Unter anderem können sich durch die Verfügbarkeit in der neuen Region Latenzen beim Einsatz der durch den Dienst bereitgestellten Algorithmen des Maschinellen Lernens reduzieren lassen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Amazon Machine Learning nun auch in der Region EU (Irland) erhältlich

Amazon Web Services stellt seinen Machine-Learning-Dienst seit Kurzem auch über sein Dubliner Rechenzentrum zur Verfügung. Auf die Weise sollen auch die Unternehmen den im Frühjahr vorgestellten Service nutzen können, die ihre Daten aus Sicherheits- und Datenschutzgründen nicht in den USA lagern oder verarbeiten wollen. Bisher war Amazon ML nur in der Region US East über das Center in Nord-Virginia nutzbar. Neben der rechtlichen Situation soll sich durch die erweiterte Verfügbarkeit auch die Latenz für Nutzer bessern, die weiter von diesem Standort entfernt auf den Dienst zugreifen.

Amazon Machine Learning stellt Algorithmen des Maschinellen Lernens zur Verfügung, mit denen sich etwa mit Prognosen arbeitende Anwendungen umsetzen lassen. Als Beispiele nennt das Unternehmen unter anderem Applikationen, die verdächtige Transaktionen melden können, soziale Medien verfolgen oder das Kundenverhalten voraussagen sollen. Für den Einstieg stellt Amazon ein Tutorial zur Verfügung, mit dessen Hilfe man lernen soll, wie sich Modelle für Prognosen erstellen und einsetzen lassen. (jul)