Amazon kündigt SDK für Go an

Der Cloud-Riese ist mit dem Zahlungsdienstleister Stripe übereingekommen, dessen Go-Paket als AWS SDK für Googles Programmiersprache weiterzuentwickeln.

 –  0 Kommentare
Amazon kündigt SDK für Go an

Amazon unterstützt auf seiner Cloud schon eine Reihe unterschiedlicher Programmierplattformen. Als neuestes Mitglied wird wohl in Kürze Googles Programmiersprache Go dazu stoßen. Es reiht sich in die Schar anderer Sprachen wie Java, C#, Ruby, Python, JavaScript, PHP und Objective-C, für die bereits Software Development Kits (SDKs) bereitgestellt werden. Demnächst wird ihnen das AWS-SDK für Go folgen.

Amazon kommt damit wohl dem Wunsch mehrerer Kunden nach, die nach einem solchen SDK gefragt hatten. Glücklicherweise ist der Konzern bei Recherchen auf aws-go gestoßen, einem SDK des Zahlungsdienstleisters Stripe, dessen modellbasierter Ansatz wohl ähnlich mit dem Code-Generierungsverfahren in den AWS-SDKs sei. Amazon hat letztlich das Softwareprojekt übernommen, und es soll bald ein offizielles Amazon-Projekt werden.

In der Übergangsphase wird das Softwarepaket als offenes Projekt auf GitHub entwickelt, wodurch sich Amazon ein frühzeitiges Feedback seitens möglicher Anwender erhofft. (ane)