Amazon stellt neues Kindle-Dateiformat vor

 –  111 Kommentare

Amazon hat mit dem Kindle Format 8 (KF8) ein neues Dateiformat für seine Kindle-Geräte vorgestellt. Das neue Format soll das bestehende Mobi-Format ablösen und dank Unterstützung für HTML5 und CSS 3 neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen.

Über 150 neue Formatoptionen sollen mit dem System hinzukommen und unter anderem feste Layouts, verschachtelte Tabellen, Sidebars oder die Anzeige skalierbarer Vektorgrafiken (SVG) erlauben. Auch externe Zeichensätze sollen sich per @font-face verwenden lassen. So sollen insbesondere Design- und Layout-abhängige Publikationen, wie Kinderbücher, Comics oder technische Publikationen, von Kindle Format 8 profitieren.

KF8 erlaubt künftig auch aufwändig gestaltete Layouts für Kinderbücher und Comics. (Bild: amazon.com)

KF8 werde zunächst für die Buchlese-App des Kindle Fire umgesetzt und soll in den kommenden Monaten nach und nach auf alle aktuellen Kindle e-Ink-Geräte und Lese-Apps ausgeweitet werden. Mobi-Dateien sollen auch weiterhin gelesen werden können.

Inwiefern sich Amazons Dateiformat mit an sich offenen Techniken wie HTML und CSS auch selbst öffnen wird, wird abzuwarten sein. Amazon plant, seine Publisher Tools für den Einsatz mit KF8 zu aktualisieren – mit ihnen lassen sich unter anderem HTML-, XHTML und EPUB-Dateien in das Kindle-Format konvertieren. (rl)