Anaconda: Neue Distribution 5.1.0 mit Microsofts Visual Studio Code

Anaconda hat die aktuelle Version 5.1.0 der eigenen Open-Source Distribution freigegeben. Der freie und Plattform-übergreifend arbeitende Code-Editor Visual Studio Code ist nun ebenfalls ein Teil davon.

 –  0 Kommentare
Anaconda Distribution nun auch mit Microsofts Visual Studio Code
Anzeige

Mit Anaconda steht Entwicklern eine Open-Source-Distribution zur Verfügung, die speziell für die Verarbeitung von großen Datenmengen und für das wissenschaftliche Rechnen geeignet ist. Die Macher hinter Anaconda bezeichnen sie deshalb selbst auch als "The Most Popular Python Data Science Platform". Die nun freigegebene und direkt auf der Seite von Anaconda zum Download für Windows, Linux und macOS bereitstehende Version 5.1.0 beinhaltet sowohl Fehlerberichtigungen als auch Verbesserungen.

Bei den Fehlerbereinigungen haben sich die Anaconda-Entwickler unter anderem auch mit unvollständigen Installationen der Software auf der Windows-Plattform befasst, die bei den bisherigen Versionen durch Interaktion mit der installierten Antivirus-Software entstanden sind. Ebenso wurden Probleme beseitigt, die durch Leerzeichen im Pfad bei der Installation auf Windows-Systemen entstanden sind. Die Installationsprogramme wurden dahingehend modifiziert, dass sie eine Warnung anzeigen, wenn sie auf der falschen Plattform ausgeführt werden. Wer die Änderungen und neuen Versionsnummern der Plattform im Detail studieren will, kann dies in den Release-Notes auf der Webseite von Anaconda tun

Anzeige

Zu den auffälligeren Neuerungen gehört es aber sicher, dass Microsofts Visual Code Studio nun als Option bei der Installation bereitsteht. Weiterhin besitzt der Installer von Anaconda nun Optionen für die Installation und den Start von Visual Studio Code.

In einem Blogeintrag auf den Entwicklerseiten von Microsoft, der unter der Überschrift "Python Engineering at Microsoft" zu finden ist, verkündete die Softwarefirma nun, das Visual Studio Code ab sofort ein Teil der aktuellen Anaconda Distribution ist.

Nun auch im Anaconda Navigator zu finden: Der Visual Studio Code Editor von Microsoft. (Bild: Microsoft)

Entwicklern, die von jetzt an Anaconda installieren, steht die Option zur Verfügung, Visual Studio Code ebenfalls zu installieren. Diese Version bringt eine spezielle Anaconda-Erweiterung mit, die auch die Python-Erweiterung für Visual Studio Code und die RedHat YAML-Erweiterung beinhaltet. Die Macher von Anaconda heben dabei hervor, dass die Programmierer so auch die Möglichkeit erhalten, Conda-Konfigurationen leicht zu bearbeiten.

Microsoft erläuterte zusätzlich, dass die Microsoft Python-Erweiterungen in eigenen GritHub-Repository ständig aktiv weiterentwickelt wird und dass es sich hierbei um die am häufigsten heruntergeladene Erweiterung im "VS Code Marketplace" mit mehr als 6 Millionen Downloads und einer Bewertung von 4,7 von 5 Punkten handelt. (fms)

Anzeige