Menü
Developer

Android-Layouts mit Visual Studio und MonoDevelop

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Mit Mono for Android 4.2 stellt Xamarin eine aktualisierte Fassung seines Visual-Studio- und MonoDevelop-Add-ins für Android-Entwickler vor. Es bietet vor allem eine neue Design-Komponente für den Entwurf von Layouts direkt aus der jeweiligen IDE heraus.

Mit dem Xamarin Designer for Android sollen Entwickler App-Layouts künftig direkt aus der IDE heraus entwerfen können.

Darüber hinaus soll sich Mono for Android 4.2 besser in Visual Studio integrieren, auch funktionsseitig gibt es Neuerungen. So wurde eine Drop-Down-Liste für die Auswahl verschiedener Emulatoren ergänzt, gleichzeitig soll ein Deployment auf einen Emulator nicht mehr blockend und im Hintergrund ablaufen. Grundlegend überarbeitet wurde in dem Zusammenhang auch die Entwicklungsumgebung MonoDevelop.

Mono for Android steht in einer kostenfreien "Emulator only"-Version als Trial zum Download zur Verfügung, wer mehr Funktionsumfang benötigt, kann auf kostenpflichtige Professional-, Enterprise- und Enterprise-Priority-Varianten ausweichen (ab 399 US-Dollar). (rl)