Menü
Developer

Android: Navigation Component kümmert sich um die Nutzerführung

Die neue Komponente für Android-Entwickler soll beim Erstellen der In-App-Navigation mit Bibliotheken und Tooling unterstützen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Android

(Bild: dpa, Britta Pedersen/dpa)

Google hat die Navigation-Komponente für Android-Entwickler zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Bibliotheken, Tooling und Anleitungen, die ein vollständiges Framework zum Bearbeiten der Navigation in ihren Applikationen bieten sollen. Entwickler sollen damit in ihrem Code auf die Implementierungsdetails und damit auf Boilerplate-Code im Bezug auf die Navigation verzichten können.

Die Navigation-Komponente soll Anwendern dabei helfen, Standardaktionen wie "Vorwärts"- oder "Zurück"-Bottons so zu implementieren, dass sie auf verschiedenen Geräten und Bildschirmen gleich funktionieren. Außerdem sollen Nutzer damit auf Teile ihrer App mit Deep-Links verweisen können, um die Navigation aus anderen Teilen der App zu gewährleisten. Darüber hinaus erklärt Google, dass die Komponente die Typsicherheit der Argumente, die von einem Bildschirm zum nächsten weitergeben werden, verbessert.

Darüber hinaus können Entwickler verschiedene Navigationsansichten wie Drawer oder Bottom-Navigation einbauen, die konsistent mit den Richtlinien von Material Design sein sollen. Wer bei seinen Projekten auf Android Studio 3.3 setzt, kann die Navigationswege mit dem Navigation-Editor visualisieren.

Ein Überblick über die Navigation-Komponente (Quelle: Android Developers)

Eine vollständige Liste der Funktionen inklusive Codebeispielen bietet Google in der offiziellen Ankündigung zum Release.Darüber hinaus stellt das Unternehmen eine Anleitung zur Migration bereit. Die Navigation Component ist Teil der Komponentensammlung Android Jetpack, die Google im Rahmen der Google I/O 2018 erstmals vorstellte. (bbo)