AngularJS: Mit dem LTS-Release 1.7 ist Schluss

Der Vorgänger des Webframeworks Angular hat das Ende seiner Weiterentwicklungsphase erreicht. Bis zur Jahresmitte soll AngularJS 1.7 fertiggestellt werden. Anschließend wird diese Version im Rahmen des Long Term Support (LTS) noch 3 Jahre unterstützt.

 –  3 Kommentare
AngularJS: Mit dem LTS-Release 1.7 ist Schluss

Nachdem die Nutzerzahlen des Webframeworks Angular im Oktober letzten Jahres auf über eine Million geklettert sind und damit jene des Vorgängers AngularJS erstmals überstiegen, hat sich das Team hinter Angular entschieden, die Weichen zu stellen: Mit einem auf drei Jahre ausgelegten Long Term Support (LTS) wird zur Jahresmitte 2018 mit AngularJS 1.7 das letzte Stable Release erscheinen. Bis zum 30. Juni 2018 wird aktiv an Version 1.7.0 sowie etwaigen Patch Releases 1.7.x weitergearbeitet. Am 1. Juli beginnt dann die LTS-Periode, die am 30. Juni 2021 enden wird.

Angesichts der noch immer großen Zahl an Entwicklern, die weiterhin aktiv AngularJS nutzen, und vor dem Hintergrund der zum Teil schwierigen und aufwändigen Migration auf Angular, bemüht sich das Angular-Team um Offenheit und Transparenz: Alle AngularJS-Anwendungen, die zum heutigen Zeitpunkt funktionieren, werden das auch in Zukunft tun, lautet das Versprechen an die Community. Ab dem Release 1.7 werden keine Breaking Changes – weder Features noch Fixes – mehr in AngularJS einfließen. Die Macher rufen daher jetzt noch mit Nachdruck dazu auf, dringend gewünschte Fehlerbereinigungen oder neue Funktionen einzureichen.

In der am 1. Juli startenden LTS-Phase werden dann nur noch Änderungen akzeptiert und bearbeitet, die für die Ausführung von AngularJS-Applikationen essentiell sind. Das wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Major Release eines Browsers oder der jQuery Library dazu führen, dass mit AngularJS gebaute Anwendungen nicht mehr laufen. Um etwaige Sicherheitslücken, die in den 1.7.x-Releases auftreten könnten, will sich das Angular-Team aber auch dann noch kümmern. (map)