Menü
Developer

Anwendungsserver GlassFish 5.1 bereitet den Umstieg auf Jakarta EE vor

Die Eclipse Foundation hat eine erste eigene Version des Java-Anwendungsserver GlassFish freigegeben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Anwendungsserver GlassFish 5.1 bereitet den Umstieg auf Jakarta EE vor

Der Java-Anwendungsserver GlassFish ist in Version 5.1 erschienen. Trotz des geringen Versionssprungs seit der letzten Hauptversion kommt dem Release eine große Bedeutung zu: Es ist die erste GlassFish-Version, die vollständig von der Eclipse Foundation herausgegeben wird. Demnach stellt sie nicht nur Rückwärtskompatibilität zu vergangenen Releases her, sondern ebnet auch den Weg für Jakarta EE, den Nachfolger der Java-EE-Plattform.

Im September vergangenen Jahres war der GlassFish-Code vollständig auf die Git-Repositorys der Eclipse Foundation umgezogen. GlassFish 5.1 ist die erste neue Version des Anwendungsservers seit September 2017, damals noch unter dem Dach von Oracle entwickelt. Mit ihr hat die Eclipse Foundation nun die Referenzimplementierung von Java EE 8 erfolgreich ins eigene Haus umgezogen. Sie unterstützt unter anderem Enterprise-Techniken wie JavaServer Faces, Enterprise JavaBeans und Java Message Services.

Die erfolgreiche Weiterentwicklung von GlassFish soll auch die Entwicklung des Java-EE-Nachfolgers Jakarta EE vorantreiben. Der Plan der Eclipse Foundation ist, dass das nächste GlassFish-Release – Version 5.2 – die erste Referenzimplementierung für Jakarta EE 8 sein wird. "Ein neues GlassFish-Release auszuliefern ist ein wichtiger Meilenstein im Jakarta-EE-Spezifikationsprozess und ein großer Schritt für die Zukunft von Enterprise Java", so Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation.

Wer GlassFish 5.1 einsetzen möchte, wird in der Downloadsektion der Eclipse Foundation fündig. Wann das nächste GlassFish-Release erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. (bbo)