Menü
Developer

Apache Juneau 8.0 überarbeitet die Microservice-APIs

Das Framework Apache Juneau hat in der neuen Hauptversion die Microservice-API auf ein Builder-Vorgehen umgestellt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Apache Juneau 8.0 überarbeitet die Microservice-APIs

Die Apache Software Foundation hat Version 8.0 des Frameworks Apache Juneau veröffentlicht. Im Fokus der neuen Major-Version standen vor allem die Microservice-APIs, die dank einiger Überarbeitungen nun auf eine Builder-Herangehensweise zum Erstellen von Microservices setzen. Spring-Boot-Nutzer können sich zudem über neue Projektvorlagen und ein einfaches Deployment von Juneau-REST-Ressourcen als Spring Beans freuen.

Bei Apache Juneau handelt es sich um ein mehrteiliges Framework, das auf Servlet und den Apache HttpClient APIs aufbaut. Es ist mit einer Größe von rund einem MByte relativ klein, und bietet neben der genannten Microservice-API auch einen REST-Client und REST-Server, sowie ein universelles Toolkit für Plain Old Java Objects (POJO).

Der Eintrag der Mailingliste zur neuen Version fasst die Features zusammen. Neben der Überarbeitung der Microservices-API gibt es auch eine neue Projektvorlage für Jetty-Microservices und eine Anleitung zum Deployment von Juneau-Applikationen auf Heroku. Das neue Release steht auf der Juneau-Website als Download zur Verfügung. (bbo)