Menü
Developer

Apache ZooKeeper 3.4.0 mit nativem Windows-C-Client

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Apache ZooKeeper, die Konfigurationsmanagement-Software für das Big-Data-Framework Hadoop, enthält mit Version 3.4.0 eine native Windows-Version ihres C-Clients. Entwickler können dadurch den Zookeeper-Client in Verbindung mit mehr Programmiersprachen und Anwendungen einsetzen, als das zuvor allein mit dem Java-Client möglich war. Genannt werden hier beispielsweise C#, Node.js, Python, Erlang, Ruby und Go genauso wie Scala und Java.

Eine Überarbeitung hat die Authentifizierung mit Kerberos erfahren. Ursprünglich war sie entwickelt worden, um die Sicherheit in Hadoops Datenbank HBase zu gewährleisten, mit der Version 3.4 unterstützt sie auch die ergänzten Clients. Darüber hinaus erhalten Betreiber von Zookeeper-Systemen neue Werkzeuge und Anleitungen zum Überwachen ihrer Anwendungen. Zudem ist nun Zookeeper in der Lage, RPM- und DEB-Paketversion zu erzeugen.

Insgesamt kommen wohl 150 Neuerungen oder Überarbeitungen zusammen, das reicht aber offenbar nicht aus, dass die Entwickler die Version 3.4.0 als geeignet für Produktivumgebungen erachten. Die derzeitige stabile Version ist Zookeeper 3.3.3. Wenn die Testphase für die neue Version der Apache-Software abgeschlossen ist, wird eine spätere 3.4.x-Version dann als neues stabiles Release bezeichnet werden. (ane)