App-Marktanalyse 2017: Umsätze und Nutzung nehmen deutlich zu

Das Unternehmen App Annie zieht in seiner aktuellen Retrospektive eine Bilanz der Entwicklung des App-Markts in den vergangenen beiden Jahren. Weltweit haben sich die Umsätze in den App Stores demnach auf rund 86 Milliarden US-Dollar verdoppelt.

 –  5 Kommentare
Webentwicklung: Die Payment Request API vereinfacht das Bezahlen im Browser
Anzeige

In Apples iOS App Store bei Google Play sowie in Drittanbieter-Stores für Android wurden im vergangenen Jahr weltweit über 86 Milliarden US-Dollar umgesetzt – gegenüber 2015 bedeutet das eine Steigerung um gut 105 Prozent. Dies geht aus der aktuellen App-Marktanalyse des Unternehmens App Annie hervor. Neben der Umsatzsteigerung verzeichneten die Marktforscher im gleichen Zeitraum auch einen Anstieg der Downloads um rund 60 Prozent auf 175 Milliarden.

Aus dem Blickwinkel der App-Entwickler dürfte dabei vor allem interessant sein, dass die Kunden auch immer mehr Zeit mit der Nutzung der Apps verbringen. Laut App Annie beträgt die Nutzungsdauer pro Anwender und Jahr inzwischen knapp 1,5 Monate (43 Tage) – und damit etwa 30 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Der durchschnittliche Nutzer verwendet pro Monat bis zu 40 verschiedene Apps, und damit etwa die Hälfte der im Mittel auf Smartphones installierten Apps.

Anzeige

Die genannten Zahlen werden in den beiden weltweit größten Märkten China und Indien jeweils noch deutlich übertroffen, Deutschland liegt weitgehend auf Durchschnittsniveau. Gemessen an den Downloadzahlen sind die beliebtesten Apps hierzulande neben Spielen vor allem Messenger und Social Media-Anwendungen wie WhatsApp, Facebook, Instagram und Snapchat. Mit diesen weitgehend kostenlosen Apps verbringen die Nutzer außerdem die meiste Zeit. In den Top 10 finden sich neben Social Media allerdings auch Shopping-Apps wie Amazon, eBay und eBay Kleinanzeigen. Auch der DB Navigator zählt App Annie zufolge zu den hierzulande am ausgiebigsten genutzten Apps.

Die umsatzstärksten Apps in Deutschland. (Bild: App Annie)

Gemessen an den Umsätzen liegen in Deutschland dann aber Dating-Apps wie Tinder und LOVOO an der Spitze, gefolgt von Netflix, Babbel und Spotify. Die Liste der umsatzstärksten Spiele führen Clash Royale und Clash of Clans an. Beide zählen außerdem zu den Top 5 der Spiele-Apps, mit denen deutsche Nutzer am meisten Zeit verbringen.

Die in der Retrospektive 2017 von App Annie zusammengefasst Marktdaten stellt das Unternehmen im Rahmen seines Dienstes App Annie Intelligence in begrenztem Umfang kostenlos zur Verfügung – ebenso wie das auf die Analyse individueller App-Daten zugeschnittene Angebot App Annie Connect. (map)

Anzeige