App Store: Apple entfernt Programme mit Garbage Collection

Bis Mai 2015 dürfen im App Store eingestellten neu eingestellte oder aktualisierte OS-X-Programme keine Garbage Collection mehr haben. Danach ist nur noch Automatic Reference Counting erlaubt.

 –  330 Kommentare
App Store: Apple entfernt Programme mit Garbage Collection

Apple hat bekannt gegeben, dass ab 1. Mai 2015 neue, über den eigenen App Store angebotenen Mac-OS-X-Programme keine Garbage Collection mehr verwenden dürfen. Das betrifft auch Updates bereits eingestellter Programme. Für die, die noch schnell ihr Programm von Garbage Collection auf ARC umstellen wollen, bietet Apple ein Dokument zur Migration von Code, der manuelles Reference Counting oder Garbage Collection verwendet.

Das ursprünglich von Apple vorgesehene Verfahren zur Speicherverwaltung ist das sogenannte Reference Counting (dt. Referenzzählung). Dabei wird bei jeder Referenzierung eines Objekts ein Zähler inkrementiert. Wird das Objekt an der referenzierenden Stelle nicht mehr benötigt, wird der Zähler dekrementiert. Ist dieser dann bei null angelangt, wird das Objekt freigegeben. Da das Verfahren nicht ganz einfach und auch fehleranfällig war, brachte Apple mit OS X 10.5 Garbage Collection als eine optionale Methode zur Speicherverwaltung heraus. Der Einsatzbereich war jedoch nur auf dieses Betriebssystem beschränkt, da die Leistungseinbußen durch der Collector für iOS zu hoch schienen.

Mit OS X 10.7 führte Apple in den SDKs für OS X und iOS das Automatic Reference Counting (ARC) ein. Es funktioniert analog wie das bisherige Reference Counting, jedoch wurde dort der gesamte dafür notwendige Code seitens des Compilers hinzugefügt. Somit ist das Verfahren für Programmierer vollkommen transparent.

Darauf hin wurde in OS X 10.8 die Garbage Collection als "deprecated" (dt. veraltet) gekennzeichnet. Da es aber weiterhin noch viele Programme gab und gibt, die dieses Feature nutzen, Apple hingegen vorhatte die Unterstützung dafür aus dem Betriebssystem kurz- bis mittelfristig zu verbannen, war der nächste logische Schritt, vorerst neue Programme mit Garbage Collection aus dem App Store nicht mehr zuzulassen.

[Update, 22.02.2015, 16:07: Eine frühere Version der Meldung suggerierte, dass Apple bereits im App Store zu findende Programme entfernen würde, obgleich die Quelle bei Apple nichts dergleichen mitteilt.] (Waldemar Cichon) / (ane)