Menü

Applause erweitert Portfolio um Mobile-Beta-Management

Durch das neue Angebot von Applause sollen Beta-Apps einfacher und schneller an Hunderttausende Nutzer weltweit ausgeliefert werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Applause, Anbieter einer Crowdsourcing-getriebenen App-Testing-Plattform, hat sein Angebot um das neue Produkt Mobile-Beta-Management ausgebaut. Es soll Unternehmen dabei helfen, ihre Apps schnell und unkompliziert an viele Beta-Nutzer gleichzeitig auszuliefern. Dabei bestehen hierbei offenbar keine Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl der teilnehmenden Beta-Tester und dem Grad der Nutzungsintensität.

Zu Mobile-Beta-Management gehören unter anderem vordefinierte Testing-Abläufe, die auf spezifische Anforderungen mobiler Endgeräte zugeschnitten sind. Entwickler sind wohl außerdem in der Lage, eine App schnell und einfach an die Nutzer ausliefern. Unternehmen werden darüber hinaus befähigt, ihre IP zu schützen und Vertraulichkeitsvereinbarungen schnell an Nutzer zu verschicken. Automatisierte Session- und Crash-Reports ermöglichen zudem Einblicke in die Nutzung und die Stabilität einer App.

Mobile-Beta-Management erweitert das bisherige Angebot von Applause wie die sogenannten In-The-Wild Testing Services, mit denen Tester reale Bedingungen nachvollziehen können, und das kostenlose Mobile SDK für die Build-Verteilung, Reports zum Verhalten einer App sowie Nutzer-Feedback für iOS, Android und Windows Phone Apps. Unter dem Schlagwort Mobile Analytics finden Unternehmen Analysen, auf Basis derer sie besser auf Nutzer-Feedback bezüglich der App-Qualität eingehen können sollen. (ane)