Menü
Developer

Apple kauft den Testexperten Burstly

Die Übernahme passt gut zu Apples Bemühungen, das Testen von Apps zu vereinfachen. Burstlys App-Testing-Plattform "TestFlight" wird ab 21. März nur noch iOS-Entwicklungen unterstützen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Apple hat das kalifornische Start-up-Unternehmen Burstly übernommen; über die Bedingungen schwieg man sich in Cupertino aus. Burstly bietet außer dem In-App-Anzeigen-Manager SkyRocket die App-Testing-Plattform TestFlight an. Vor allem der kostenlose TestFlight-Dienst ist unter App-Entwicklern bekannt. Burstly hatte die Software 2011 übernommen. Mit ihr ließen sich bislang iOS- und Android-Apps in einem frühen Stadium automatisiert testen, ohne dass man sie zuvor auf eine offizielle Anbieterplattform hätte hochladen müssen.

Bereits vor dem Vollzug der Übernahme war die Entscheidung gefallen, die TestFlight-Unterstützung für Googles mobiles Betriebssystem Android zum 21. März einzustellen. Von diesem Zeitpunkt ab können Entwickler ihre Android-Apps nicht mehr zum Testen an den TestFlight-Dienst übergeben.

Wie Apple ansonsten mit den Angeboten Burstlys weiter verfahren will, ist nicht bekannt. Dem Branchen-Newsdienst TechCrunch gegenüber hat der Konzern lapidar geantwortet, dass er von Zeit zu Zeit kleinere Übernahmen tätige und diese grundsätzlich nicht kommentiere. Das Nachrichtenportal weiß darüber hinaus, dass Apple in letzter Zeit intensiv daran gearbeitet hat, die Testmöglichkeiten für Entwickler zu vereinfachen. So sei die Menge der an Entwickler und Tester verteilten Promo-Codes verdoppelt worden.

(ane)