Apple öffnet App Store für Swift-2-Programme

Nachdem Apple Mitte September Version 7 seiner IDE Xcode mit Swift 2 freigegeben hat, können Entwickler in der Sprache geschriebene Anwendungen nun auch im App Store einreichen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Apples App Store nimmt nun auch mit der kürzlich freigegebenen Swift-Version 2 verfasste Apps entgegen. Darüber hat Apples Swift-Team Programmierer auf seinem Entwickler-Blog informiert. Entsprechende Anwendungen sind mit Xcode 7 zu bauen und mit der Gold-Master-Version des kommenden Betriebssystems OS X El Capitan sowie iOS 9 und watchOS 2 zu testen.

Xcode 7 steht der breiten Allgemeinheit mit Swift 2 seit Mitte September zur Verfügung. Die neue Sprachversion wurde bereits im Juni im Rahmen der WWDC vorgestellt und kann unter anderem mit einem neuen Fehlerbehandlungsmodell und Protokollerweiterungen aufwarten. Für besonderes Aufsehen sorgte damals die Ankündigung, dass Swift in ein Open-Source-Projekt umgewandelt werden solle.

Da es seit Version 1.2 von Apples Objective-C-Nachfolger einige Syntaxänderungen gegeben hat, enthält Xcode 7 ein spezielles Tool zur Migration alten Codes. Darüber hinaus haben seine Entwickler die IDE unter anderem mit Möglichkeiten zum Testen von Nutzeroberflächen, überarbeiteten Playgrounds und Anzeigen zur Code Coverage ausgestattet. (jul)