Menü
Developer

Application Performance Monitoring: Instana sichert sich 30 Millionen Dollar

Im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde erhält die Solinger Firma Instana Risikokapital aus dem Silicon Valley für das Application Performance Monitoring.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Instana)

Ein Investorenkonsortium aus dem Silicon Valley, unter der Führung von Meritech Capital, stellt dem deutschen Startup-Unternehmen Instana im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde weitere 30 Millionen US-Dollar Risikokapital zur Verfügung. Die auf Application Performance Monitoring (APM) für Microservices spezialisierte Firma aus Solingen konnte sich damit bisher insgesamt 57 Millionen US-Dollar Finanzhilfen von Investoren wie Accel und Target Partners sichern, um die Produktentwicklung und Vermarktung der eigenen KI-basierten APM-Technologien weiter auszubauen.

Das Team um Instana-Mitgründer und CEO Mirko Novakovic entwickelt automatisierte Performance-Monitoring-Tools, die insbesondere auch auf die speziellen Anforderungen containerisierter Microservice-Anwendungen zugeschnitten sind. In den vergangenen sechs Monaten haben die Entwickler ihre Werkzeugpalette unter anderen um ein erstes automatisches Kubernetes-Infrastruktur-Monitoring sowie ein APM-Plug-in für Grafana erweitert. Im Rahmen der ebenfalls neuen Application Perspectives Capabilities gibt Instana DevOps-Teams die Möglichkeit an die Hand, ihre spezifischen Microservices innerhalb der Applikation zu monitoren.

Seit Gründung konnte das Unternehmen in den zurückliegenden zwei Jahren bereits namhafte Kunden wie Audi, Sixt, Yahoo Japan oder Macmillan Learning gewinnen und die Geschäftstätigkeit auf 20 Länder ausweiten. Das Kapital aus der jüngsten Finanzierungsrunde soll nun auch für die weitere Expansion genutzt werden. (map)