Menü
Developer

Applikationsserver: Apache TomEE 8 baut auf Java EE 8 und MicroProfile

Bei Java EE beziehungsweise Jakarta EE ist TomEE 8 auf dem aktuellen Stand, bei MicroProfile noch auf Version 1.3.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
Applikationsserver: TomEE 8 baut auf Java EE 8 und Microprofile

Tomitribe schließt mit TomEE 8 den Übergang auf Java EE 8 beziehungsweise Jakarta EE ab. Neben neuen Spezifikationen enthält der auf dem Webserver Apache Tomcat aufgebaute Applikationsserver zahlreiche Aktualisierungen bereits zuvor integrierter APIs. Mit der Anbindung an Eclipse MicroProfile 1.3 liegt der "Tommy" gesprochene TomEE jedoch noch hinter dem aktuellen Release.

Für die Anbindung an Java EE 8 gehören die beiden neuen APIs zu JSON-B (JSON Binding) und die dedizierte Security-API. Letztere fehlt jedoch noch im aktuell verfügbaren ersten Milestone-Release von TomEE. Neben den neuen Spezifikationen integriert der Applikationsserver die mit Java EE 8 aktualisierten APIs CDI 2.0, JAX-RS 2.1, Servlet 4.0 und Bean Validation 2.0.

Den Weg zur Anbindung an Eclipse MicroProfile hatte Tomitribe bereits mit dem im September veröffentlichten TomEE 7.1 vorangetrieben, indem es die zugrundeliegende Java-Version (ohne EE) von 7 auf das für MicroProfile erforderliche Java 8 aktualisiert und einige der MicroProfile-1.2-Spezifikationen integriert hat. TomEE 8 bietet zunächst eine Verknüpfung mit MicroProfile 1.3, aber scheinbar fehlen noch einige kleinere Anpassungen, damit der Applikationsserver vollständig mit MicroProfile 2 konform ist.

Weitere Details sind im Tomitribe-Blog zu finden. Der aktuelle Milestone-Build lässt sich von der TomEE-Site herunterladen. Das Team plant vor dem endgültigen Release weitere Milestone-Varianten. Mittelfristig möchte es den Veröffentlichungsprozess den Java-Versionen anpassen und kürzere Abstände zwischen kleineren Releases statt lange Zyklen mit großen Neuerungen setzen.

Siehe dazu auf heise Developer: