Menü
Developer

Ares 1.0: Entwicklung für Palms WebOS im Browser

vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge

Die im November 2009 erstmals vorgestellte und "Ares" getaufte Entwicklungsumgebung zum Programmieren von mobilen Applikationen für Palms Smartphone-Betriebssystem WebOS ist in Version 1.0 erschienen. Palm sieht die Zukunft der Entwicklung mobiler Anwendungen im Web, deshalb werden Anwendungen für Palms Pre- und Pixi-Geräte im Browser geschrieben. Die Installation eines Software Development Kit (SDK) ist also nicht erforderlich.

Palms Entwicklungsumgebung Ares für WebOS läuft komplett im Webbrowser

(Bild: Bild: Palm)

Anwendungen sollen sich durch die Webunterstützung schnell schreiben, dann auf den Geräten testen und schließlich über Palms App Catalog vertreiben lassen. Dass Entwickler die Anwendungen im Browser programmieren können, davon verspricht sich Palm Programmierer zu gewinnen, die bislang keine Erfahrung im Entwickeln für mobile Geräte haben.

Ares enthält unter anderem einen Interface-Builder mit Drag&Drop-Unterstützung, einen Code-Editor, einen Emulator für WebOS und einen Debugger. Für Applikationen gibt es eine Preview im Browser. Neu in Version 1.0 sind beispielsweise sogenannte Components, dabei handelt es sich um Funktions-Widgets ohne User Interface, sowie Undo-, Redo-, Cut-, Copy- und Paste-Funktionen im Interface-Builder.

Mehr zur neuen Version finden Interessierte auf der "What's new in 1.0"-Webseite. Um auf die Entwicklungsumgebung zugreifen zu können, muss man sich auf den Palm-Entwicklerseiten registrieren. Für die Entwicklung mit Ares ist man bislang auf die Browser Chrome, Firefox und Safari beschränkt. (ane)