Atom drückt auf die Tube: Quellcode-Editor jetzt mit täglichen Releases

Die neuen Nightly Releases von Atom sollen die Entwicklung des Editors vorantreiben und schneller Nutzer-Feedback einholen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Atom)

Von

Das Team des Quellcode Editors Atom hat mit den Atom Nightly Releases einen neuen Release-Channel angekündigt, der jeden Tag eine neue Version mit Feature-Verbesserungen und Bugfixes ausliefern soll. Entwickler, die gerne die Zukunft von Atom mitgestalten möchten, seien angeraten, ihren Beitrag zu diesem Channel zu leisten. Wer bislang auf die ständigen Verbesserungen zurückgreifen wollte, musste das Atom-Repostiory klonen und einen vollen Produkt-Build laufen lassen. Das sei laut den Atom-Entwicklern zu müßig gewesen und hätte für ein schlechtes Nutzererlebenis gesorgt.

Seit 2015 ist Atom in monatlichen Beta- und Stable-Versionen erschienen, sodass die Atom-Community neue Features im Beta-Channel einführen konnte, ohne den stabilen Channel zu beinträchtigen. Neuerungen im Master-Branch landeten zunächst in der Beta und wurden dann erst in das nächste stabile Release übertragen. Das soll die Nutzer zwar vor Regressionen beschützt haben, aber auch die Entwicklungsgeschwindigkeit verlangsamt haben: Feedback für Neuerungen dauerte wohl einfach zu lange.

Der alte Releasezyklus von Atom

Atom Nightly soll hier Abhilfe schaffen und die Feedbackschleife deutlich enger ziehen. Die Änderungen der Nightly-Builds landen gesammelt in einer Beta-Version, die sich wiederum in das stabile Release beim Veröffentlichen der nächsten Beta verwandelt. Wer also täglich neue Features haben möchte, ist mit dem Nightly-Channel gut beraten.

Die neue Channel-Verteilung von Atom

Zu beachten ist allerdings, dass Atom auf Linux-Systemen für keinen der Release-Channel ein automatisches Update erlaubt. Nutzer müssen hierzu auf die offiziellen Debian- oder NPM-Repositorys zurückgreifen und die Updates manuell durchführen. Für Windows-Nutzer ist anzumerken, dass eine Installation von Atom Nightly nicht neben der Beta beziehungsweise stabilen Version notwendig ist – man muss sich also entscheiden.

Weitere Informationen zu den Nightly Releases bietet der Atom-Blog. (bbo)