Menü
Developer

Auftakt für Googles Summer of Code 2014

Zum zehnjährigen Jubiläum des Förderprogramms von Open-Source-Software will Google mehr Mentororganisationen zulassen, außerdem wird die Summe eines Stipendiums angehoben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Dieses Jahr feiert Googles Summer of Code (GSoC) seine zehnte Auflage. Angesichts des Jubiläums lässt der Konzern im Vergleich zur letzten Auflage dieses Jahr 10 sogenannte Mentoroganisationen mehr zu, die am Programm zur Förderung von Open-Source-Software teilnehmen können. Dieses Mal können 190 dieser Organisationen teilnehmen, außerdem wird die Summe eines Stipendiums angesichts der zehnten Ausgabe um 10 Prozent angehoben.

Im Rahmen der seit 2005 durchgeführten Initiative bezahlt der Internet-Konzern Studenten, die definierte Aufgaben bei der Entwicklung von Open-Source-Projekten übernehmen und dabei von Mentoren aus den Projekten angeleitet werden. An den bisherigen neun Veranstaltungen haben Google zufolge rund 7500 Studenten aus über 100 Ländern am Programm teilgenommen.

In einem ersten Schritt sind interessierte Organisationen und Projekte angehalten, sich bis zum 14. Februar als Mentororganisation zu bewerben. Dafür müssen sie ihre Ideen für die studentischen Entwicklungsaufgaben einreichen. Bis 24. Februar will dann der Organisator die teilnehmenden Projekte bekannt geben. Danach haben Studenten einige Tage Zeit, sich mit den Projekten auseinanderzusetzen, bevor sie sich offiziell dafür bewerben können. (ane)