Menü

Aus den Java User Groups, April 2009

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Rund zehn Java User Groups gibt es mittlerweile in Deutschland. Abseits der großen und kleinen Softwarekonferenzen bemühen sie sich um den meist kostenlosen Know-how-Transfer rund um die Java-Plattformen und können sich über zumeist rege Anteilnahme freuen. heise Developer informiert ab sofort einmal im Monat über die Termine und Community-Events aus der JUGs-Szene:

Die noch relativ junge RuhrJug in Essen hat am 2. April Stefan Tilkov geladen. Er setzt sich ab 18.30 Uhr im Essener Unperfekthaus mit dem zunehmend populärer werdenden Architekturstil REST (Representational State Transfer) und seiner Einbindung in den Java Community Process (JCP) im Rahmen der neuen Java API für RESTful Webservices auseinander.

Am gleichen Tag geht Volker Bergmann auf einem Treffen der JBUG (JBoss User Group) München auf das Thema "Hibernate Performance Tuning" ein. Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr bei mgm technology partners (Frankfurter Ring 105a) statt. Nach der Präsentation werden Pizza und Freigetränke angeboten.

Über die nächste Veranstaltung der JUGC – der Kölner Java User Group – am 20. April 2009 hat heise Developer bereits berichtet. Themen sind unter anderem Struts2, Gradle, XP, JSF 2 und die "Code Clean Developer"-Initiative. Die Veranstaltung findet in der Kölner IBM-Niederlassung (Gustav-Heinemann-Ufer 120–122) statt.

Über piccolo2d, eine 2D Scenegraph API, referiert Marcus Rohrmoser in einer Veranstaltung der Java User Group München am 27. April.

Zwei Events Anfang Mai werfen bereits Schatten: Zum einen die Test-Tage der Stuttgarter Java User Group (JUGS), die die User Group gemeinsam mit der Abteilung Software Engineering der Universität Stuttgart am 7. und 8. Mai 2009 veranstaltet. Hier erfahren Teilnehmer für 100 Euro alles Wichtige rund um das "Testen von Java-Programmen". Im Unkostenbeitrag sind Getränke und Speisen sowie Grillabend am Donnerstag enthalten.

Zum anderen lädt am 7. Mai die rheinjug zu Stefan Zörners Vortrag "Kleines 1 × 1 der Architektur-Dokumentation" ein. Veranstaltungsort ist das Institut für Informatik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Gebäude 25.22, Hörsaal 5G). Die Türen gehen um 18:30 Uhr auf, für Verpflegung und Freibier ist gesorgt.

Sollten Sie eine Java User Group (JUG) oder einen Termin vermissen, heise Developer freut sich auf Ihre Mail. (ane)