Menü
Developer

BOB Konferenz 2015 für Techniken jenseits des Mainstreams

Objektorientierte Entwicklung ist seit etlichen Jahren etabliert. Inzwischen drängen neue Techniken und Sprachen in die Entwicklungspraxis, die den objektorientierten Sprachen und Tools oft überlegen sind. Für sie gibt es nun eine neue Konferenz.

vorlesen Drucken

Eine Lücke in der Konferenzlandschaft für Entwicklerthemen will die neue BOB Konferenz 2015 angehen, denn im Fokus der Veranstaltung stehen Techniken, die jeweils das Beste im jeweiligen Bereich repräsentieren sollen, das es für Entwickler gibt. Gemeint sind damit Werkzeuge jenseits des Mainstreams, die Produktivität und Freude an der Softwareentwicklung steigern können, von denen aber viele Programmierer noch zu wenig wissen.

Organisatoren der Konferenz sind die Active Group und Factis Research, die Betreiber des Blogs "Funktionale Programmierung", deswegen ist einer der Schwerpunkte auch die funktionale Programmierung. Andere im Call for Papers aufgelistete Themen sind reaktive Programmierung, Mikroservice-Architekturen sowie persistente Datenstrukturen und Datenbanken, wobei sich die Organisatoren nicht allein darauf beschränkt sehen wollen und sich gerne für andere Themen begeistern lassen.

Die Konferenz selbst findet am 23. Januar 2015 in Berlin statt. Mit einem Vortrag kann man sich noch bis 30. September bewerben. Das Programm soll Ende Oktober an den Start gehen. (ane)