Menü
Developer

Balto: Neue Plattform für Beta-App-Testing gestartet

Das ist bekannt von Apples Testflight: Über eine eigene App können Entwickler externen Testern die Möglichkeit geben, neue Builds zu prüfen. Das bietet nun in ähnlicher Form auch die Balto-Plattform.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die in Berlin und Japan beheimatete Agentur hat mit Balto einen Service entwickelt, der Designern und Entwicklern beim Austausch und App-Entwicklungsprozess helfen soll. Genau genommen versteht sich Balto als All-in-one-Platform, auf der man Apps (iOS, Android) im Beta-Status und responsive Webseiten an Beta-Tester verteilen kann. Während des Testen der Beta-App können diese mittels Screenshot oder Video Feedback zurück an die Entwickler schicken. Notwendig hierfür ist lediglich die Integration des Balto SDK.

Die Plattform, die mit dem Good Design Award 2016 ausgezeichnet wurde, ist nun ein offizielles Produkt. Interessierte Entwickler und Designer haben die Möglichkeit, Balto in Form einer kostenlosen, zwei Woche gültigen Version auszuprobieren. Kleine Unternehmen und Startups zahlen für das Werkzeug monatlich 36 US-Dollar, mittelgroße Unternehmen wie Design-Agenturen kostet das Angebot 135 Dollar im Monat. Große Unternehmen müssen monatlich 450 Dollar hinlegen. (ane)