Menü

Bewerbung für die Osram IoT Awards geht in den Endspurt

Kurzentschlossene können noch bis morgen ihr Projekt für eine der acht Kategorien des Wettbewerbs einreichen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Am 17. September finden die Osram IoT Awards in Berlin statt. Auf der Veranstaltung zeichnet das Münchner Unternehmen Projekte im Bereich Internet der Dinge in acht Kategorien aus. Noch bis zum 10. Juli haben Teams die Gelegenheit, sich mit ihren Projekten für die Veranstaltung zu bewerben.

Eine Jury aus sechs Mitgliedern bewertet bis Mitte August die Einreichungen und gibt Anfang September die drei Finalisten der einzelnen Rubriken bekannt. Die acht Kategorien widmen sich unter anderem dem sozialen Einfluss von Projekten, der Smart Factory, IoT in der Landwirtschaft, Einbindung von ML-Techniken und der Mobilität beziehungsweise Logistik.

Die Teilnahmebedingungen sehen für den Großteil der Projekte vor, dass die Einreichungen von gewerblich tätigen Unternehmen und Organisationen mit eigener Rechtsform stammen. Für die Kategorie "Social Impact" akzeptiert die Jury zusätzlich Einreichungen nicht gewerblicher Organisationen wie Betreiber von Open-Source-Projekten und Non-Profit-Gesellschaften. Unter "IoT Young Leader" sollen vor allem Nachwuchskräfte im Internet der Dinge eine Würdigung erhalten.

Heise Medien ist Medienpartner bei den Osram IoT Awards. (rme)