Menü

Bewerbungsphase für Programmierwettbewerb Plat_Forms startet

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Die Betreiber des Plat_Forms-Programmierwettbewerbs warten nun – wie bereits versprochen – mit den noch ausstehenden Informationen zur nächsten Auflage auf. Der neue Versuch im Jahr 2012 soll am 9. und 10. Oktober an der Freien Universität Berlin stattfinden – ein erster, für April anberaumter Anlauf musste mangels Teilnehmern abgesagt werden. Ab sofort können sich nun Teams aus drei Softwareentwicklern für die Ausscheidung bewerben. Die Anmeldefrist hierfür ist der 7. September.

Im Gegensatz zu den beiden vorigen Wettbewerben 2007 und 2011 wurden einige Dinge geändert. So liegt der Fokus nun auf dem kompletten Lebenszyklus einer kleinen zu programmierenden Webanwendung. Auch wird bei der Auswertung das Augenmerk auf gute Softwareentwicklungsfertigkeiten (Software Craftsmanship) gelegt. Das bedeutet, dass der Aufgabenbereich relativ klein gesteckt sein wird, dafür aber angemessene Installationen und Qualitätssicherung erfordern soll. Die einzelnen Softwareplattformen sollen auch nicht mehr nur nach Programmiersprachen gruppiert werden, sondern nach der Ähnlichkeit der verwendeten Technikstacks. Genauere Anforderungen finden Interessierte auf der Webseite des Programmierwettbewerbs.

2011, bei der zweiten Auflage des Wettbewerbs, gelang es den Betreibern FU Berlin, Open Source Business Foundation (OSBF) und iX, 16 Teams für die Plattformen Perl, Java, PHP, Ruby und JavaScript zu gewinnen . Damals ging es darum, die beste Programmierplattform zur Entwicklung von Webanwendungen unter der Berücksichtigung externer Aspekte wie Bedienbarkeit, Funktionalität, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Performance sowie interner Eigenschaften wie Aufbau, Modularität, Verständlichkeit und Flexibilität der Umgebung zu finden. (ane)