Menü
Developer

Big Data: Hortonworks Data Platform 2.5 soll Datensicherheit verbessern

Die Entwickler der Hadoop-Distribution des Unternehmens können in der aktuellen Version neben Komponentenupdates vor allem eine Reihe von Neuerungen zur besseren Zugriffskontrolle präsentieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Big Data: Hortonworks Data Platform 2.5 soll Datensicherheit verbessern

Hortonworks hat die Betaphase für Version 2.5 seiner Data Platform abgeschlossen und das Ergebnis nun zum Download bereitgestellt. Das Update versorgt Verantwortliche durch die Integration der Managementplattform Apache Ambari 2.4 mit neuen Optionen für die Zugriffskontrolle auf Grundlage von Rollen. Zudem lässt sich nun in Sicherheitsrichtlinien festlegen, ob Datensets zusammengelegt werden dürfen, Daten nur zeitlich befristet zugänglich sein sollen oder der Standort des Nutzers Einfluss auf das hat, was er gezeigt bekommt. Funktionen zum Anonymisieren von Daten in Echtzeit sollen darüber hinaus die Möglichkeiten zum Datenschutz verbessern.

HDP 2.5 soll außerdem das Anpassen von Benachrichtigungen erleichtern und durch die Vorschauversion einer Log Search dabei behilflich sein, Systemmessdaten besser nutzbar zu machen. Weitere Neuerungen umfassen das Update zahlreicher in die Plattform integrierter Projekte aus dem Hadoop- beziehungsweise Big-Data-Umfeld, zu denen etwa Apache Spark (Cluster Computing Framework), Kafka (Message Broker) und Ranger (Framework für Datensicherheit) zählen.

Hortonworks Data Platform ist eine Distribution des für verteilt arbeitende Software gedachten Hadoop-Projekts, die sich besonders durch Sicherheit für den Unternehmenseinsatz auszeichnen soll. Konkurrezangebote halten etwa Cloudera, IBM, MapR und Pivotal bereit. (jul)