Menü

BitHub: Spendenverteiler für quelloffene GitHub-Projekte

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Während viele Open-Source-Projekte mittlerweile durch eine von der Industrie gestützte Organisation abgesichert sind, leben viele kleine Projekte allein vom Enthusiasmus ihrer Entwickler. Zuweilen werden sie auch durch Spenden unterstützt – das ist aber bislang die Ausnahme, und oft ist dann gerade bei kleineren Beträgen nicht klar geregelt, wie die Spende verteilt werden soll. Dass sich daran etwas ändert, ist das Ziel der Firma Open WhisperSystems, deren Software BitHub Spenden auf Basis der virtuellen Geldeinheit Bitcoin sammeln soll, die dann an die Entwickler verteilt werden.

Dafür überwacht BitHub auf der Hosting-Platform GitHub betriebene Projekte. Sollte irgendwann jemand via Git-Pull-Request Code in das Projekt einbringen, wird er automatisch aus dem zuvor angelegten Bitcoin-Pool vergütet. Open WhiperSystems hat das ebenfalls auf der Hosting-Plattform als Open-Source-Projekt betriebene BitHub bereits zur Auszahlung verwendet. Ob man eine Spende auch in traditioneller Währung verteile, hängt offenbar davon ab, wie gut die Erfahrungen mit Bitcoin ausfallen. (ane)