BlackBerry Dynamics SDK 4.0 bietet erweiterte Sicherheitsfunktionen

Verbesserungen bei den Entwicklerwerkzeugen sowie Unterstützung für neue Security und Compliance Policies zählen zu den wichtigsten Neuerungen von Version 4.0 des BlackBerry Dynamics SDK.

 –  8 Kommentare
BBM Enterprise SDK unterstützt Web Apps

(Bild: BlackBerry)

Die BlackBerry-Entwicklungsumgebung Dynamics für Android, iOS und Cordova liegt ab sofort in Version 4.0 vor. Im neuen Release haben die Macher vor allem die Unterstützung für Security und Compliance Policies erweitert. BlackBerry-UEM-Administratoren (Unified Endpoint Manager) können nun eine Blacklist von Passwörtern festlegen, die für den Zugriff auf Dynamics-Container unzulässig sein sollen – weil sie wie beispielsweise „password“ oder „12345“ als zu unsicher gelten. Das Dynamics SDK überträgt den Passwort-Check automatisch auf die Client-Apps, eine Änderung des Programmcodes auf der Client-Seite ist nicht erforderlich.

Das BlackBerry Dynamics N-Serie SDK für iOS unterstützt in der neuen Version 4.0 Xcode 9 und Swift 4. Außerdem erhielt die cURL-Library ein Sicherheitsupdate. Entwickler haben darüber hinaus nun die Möglichkeit, den Einsatz von Face ID gezielt zu aktivieren oder zu deaktivieren. In Fällen, in denen zwar die App schon auf Version 4.0 des SDK erneuert wurde, die Managementkonsole aber noch nicht mit UEM 12.8 oder GC v.5.0 (Good Control) läuft, muss der Zugriff auf Face ID nach wie vor über die Touch-ID-Einstellungen kontrolliert werden. Um verschärften Data Leakage Prevention Policies gerecht zu werden, können Entwickler Screen Recording und Sharing direkt via SDK gezielt deaktivieren. Bisher war dies nur über die DLP-Einstellungen der Managementkonsolen (UEM bzw. GC) möglich.

Die BlackBerry-Dynamics-Plattform im Überblick. (Bild: BlackBerry)

Die Cordova-Version des BlackBerry Dynamics SDK arbeitet jetzt auch umfassend mit den Frameworks Angular und Ionic zusammen. Bisher noch vorhandene Einschränkungen wollen die Macher beseitigt haben. Das betrifft unter anderem das Laden lokaler Ressourcen sowie die Unterstützung für XMLHttpRequest addEventListener. Für die Cross-Plattform-Entwicklung unterstützt das SDK Unified Xamarin.Forms, sodass Entwickler einen gemeinsamen Code für Apps auf unterschiedlichen Plattformen nutzen können. Speziell für Android und iOS hält die Xamarin-Version des Dynamics SDK außerdem folgende neuen Funktionen parat: Secure Storage, Secure Communication, Inter-Application Data Exchange und Single Sign-On.

Einen kompletten Überblick aller Neuerungen des BlackBerry Dynamics SDK 4.0 bietet die Ankündigung im Developer Blog. Weitere Details zu den einzelnen Plattformen iOS und Android finden sich in den individuellen Release Notes. Die SDK-Versionen für Android und iOS stehen bereits zum Download zur Verfügung, Cordova- und Xamarin-Editionen sollen im Lauf des Monats folgen. (map)