Blockly-Versionen für Android und iOS erreichen Version 1.0

Mit dem von Google betriebenen Blockly-Projekt lassen sich vorgefertigte Codeblöcke zu einem Programm kombinieren. Nun sind die Versionen für Android und iOS in Version 1.0 erschienen.

 –  0 Kommentare
Blockly-Versionen für Android und iOS erreichen Version 1.0
Anzeige

Vor ziemlich genau fünf Jahren hatte Google mit Blockly ein Projekt begonnen, mit dem Entwickler im Web-Browser Anwendungen grafisch erstellen können. Vergangenes Jahr folgten dann Varianten für Android und iOS. Diese wurden nun in Version 1.0 veröffentlicht, was einen gewissen Reifegrad implizieren soll.

Passend zum Namen dienen bei Blockly farbige Blöcke als Grundlage, die Befehle, Variablen, Operatoren oder Werte repräsentieren und wie Puzzleteile zusammenpassen. So benötigt ein if-Befehl beispielsweise eine passende Bedingung, die wiederum aus mehren Puzzleteilen wie Variablen und Zahlen besteht.

Anzeige

Die iOS-Version ist wie die für Android vor allem auf Tablets ausgelegt. Blockly für iOS ist in Swift geschrieben, lässt sich aber auch in Objective-C-Projekte integrieren. Entwickler benötigen zum Einsatz iOS und Xcode. Anders als Apples Swift Playgrounds erzeugt Blockly selbst keinen Swift-, sondern generiert JavaScript-, Python-, Dart-, PHP- und Lua-Code. Bei der Android-Variante werden Kenntnisse in der Entwicklung von Java und zum Einsatz von Android Studio empfohlen. (ane)

Anzeige