Menü
Developer

Box formalisiert Open-Source-Engagement mit Box Open Source

Das durch seine Collaboration-Tools bekannte Unternehmen Box hat Quellen in den Sprachen PHP, Python und JavaScript für Projekte aus Anwendungsfeldern von Systemüberwachung bis Unit Testing freigegeben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Box-Mitarbeiter Benjamin Van Every hat in einem Blog-Eintrag die Open-Source-Initiative des Unternehmens vorgestellt. Da man bei Box von quelloffenen Projekten wie nginx und verschiedenen Apache-Projekten profitiert habe, wolle man nun mit "Box Open Source" ebenfalls seinen Teil zur Open Source Community beitragen.

Im Zuge der Initiative stellt Box eine Website zur Verfügung, auf der alle 20 auf GitHub verwalteten Projekte verzeichnet sind. Neben einigen älteren Tools sind hier unter anderem mit flaky ein Anfang des Monats veröffentlichtes Plug-in für das Python-Testwerkzeug nose zum Auffinden und Wiederholen unzuverlässiger Tests oder genty, ein Werkzeug zum Erstellen von Tests für Python-Code, zu finden. Weitere quelloffene Projekte sind beispielsweise StatusWolf (ein Operations Dashboard), Shmock (zum Erstellen von Mocks mit PHPUnit) oder das jQuery-Plug-in stalker (zum Verfolgen der Nutzer beim Scrollen seiner Seite).

Beiträge zu den Projekten sind gern gesehen, allerdings müssen Entwickler ein Contributor License Agreement lesen und sich damit einverstanden erklären, bevor Box-Mitarbeiter Pull Requests übernehmen. (jul)