Menü
Developer

Brackets 1.0: Adobes Code-Editor für HTML, CSS und JavaScript

Adobes vor über zwei Jahren gestarteter Editor zur Entwicklung mit HTML, CSS und JavaScript hat den für Open-Source-Entwicklungen wichtigen Schritt auf die Version 1.0 vollzogen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Adobe hat seinen quelloffenen Editor Brackets in Version 1.0 veröffentlicht. Er wurde erstmals im Juni 2012 präsentiert, und obgleich er erst jetzt die für viele Open-Source-Projekte wichtige Version 1.0 erreicht hat, bekam er frühzeitig Rückendeckung auch durch kommerzielle Produkte. So stellt er die Basis für Edge Code, den Editor von Adobes Creative Cloud, und kommt außerdem bei Intels XDK (Cross Platform Development Kit) zum Einsatz.

Brackets selbst ist mit HTML, CSS und JavaScript geschrieben und ist für die Entwicklung mit eben diesen Webtechniken vorgesehen. Er enthält Features wie eine "Live Preview", über die sich einfach zwischen Browser-Sicht und Sourcecode wechseln lässt, einen Inline-Editor, die Unterstützung von Präprozessoren und der Möglichkeit, Erweiterungen und Workflow-Hilfen wie Git-Integration und JSHint-Unterstützung zu ergänzen.

Mit der Version wurde eine Preview-Ausgabe von Extract for Brackets eingeführt. Das ist eine Erweiterung, die automatisch Design-Information aus einem Photoshop-Dokument wie Farben, Gradienten und Bildelementen ziehen und daraus ein CSS erzeugen soll. Außerdem unterstützt Brackets nun anpasspare Key Bindings, wodurch man die Tastenkombinationen des Editors ändern kann. (ane)