Menü
Developer

Call for Proposals für BOB 2019

Die Konferenz zu Programmiertechniken jenseits des Mainstreams findet am 22. März 2019 in Berlin statt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Call for Proposals für BOB 2019

Programmiertechniken jenseits des Mainstreams in den Mittelpunkt zu setzen, das macht sich zum fünften Mal die BOB-Konferenz zur Aufgabe. Dieses Mal findet findet die Veranstaltung einen Monat später als bisher gewohnt statt, genauer gesagt am 22. März, und zwar wieder in Berlin. Ab sofort kann man sich mit 40-minütigen Vorträgen und 90-minütigen Tutorials für die BOB 2018 bewerben. Der dafür eingerichtete Call for Contributions endet am 23. November.

Die Organisatoren freuen sich über Beiträge zum "Besten, was die Softwaretechnik zu bieten hat", zum Beispiel:

  • funktionale Programmierung
  • persistente Datenstrukturen und Datenbanken
  • Typen
  • formale Methoden für korrekte und robuste Software
  • Abstraktionen für Nebenläufigkeit und Parallelismus
  • Metaprogrammierung
  • probabilistische Programmierung
  • Mathematik und Programmierung
  • kontrollierte Seiteneffekte
  • jenseits von REST und SOAP
  • effektive Abstraktionen für Datenanalytik

Das Programm der Konferenz soll Anfang Dezember bekannt gegeben werden.

Leider bedeutet die Terminverschiebung, dass die Veranstaltung 2019 nicht im Doppelpack mit der :clojureD stattfinden kann. 2020 soll das dann wieder klappen. Dafür wird es nächstes Jahr gleich zwei BOB-Konferenzen geben. Denn eine zweite wird am 21. August parallel zur ICFP2019 (International Conference on Functional Programming) ausgerichtet. (ane)