Menü
Developer

CeBIT 2016: Vorträge für heise Developer World gesucht

Der zum zweiten Mal stattfindende Messeauftritt will sich an Programmierer richten und thematisch einen zeitgemäßen Stand der Softwareentwicklung abbilden. Ab sofort kann man sich mit einem Vortrag bewerben oder Standplätze buchen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
heise Developer World

Seit Kurzem ist bekannt, dass heise Medien die Developer World wieder auf der CeBIT 2016 ausrichten wird. Vom 14. bis 18. März haben Aussteller in Halle 11 die Möglichkeit, ihre Produkte und Angebote rund um professionelles Software Engineering zu präsentieren.

Außerdem können Entwickler, die die weltweit größte IT-Messe besuchen, neben den ausstellenden Unternehmen ein Konferenzprogramm und Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Entwicklern nu7tzen. Hierfür wurde nun der offene Call for Papers gestartet.

Auf der Vortragsbühne geht es um die Entwicklung mit arrivierten Programmierplattformen wie Java, .NET, JavaScript und C/C++, aber auch die Trends bei Softwarearchitekturen, Qualitätssicherung sowie zeitgemäßer Web- und Mobilprogrammierung sollen beleuchtet werden. Nicht überraschend werden hier Themen wie verteilte Systeme, Continuous Delivery, Microservices, Containerisierung, DevOps, Big Data oder das Internet der Dinge eine Rolle spielen.

Das Konferenzprogramm aus rund 60 Vorträgen wird etwa zu gleichen Teilen aus Beiträgen der Aussteller oder anderer verkaufter Rede-Slots sowie aus Sessions bestehen, die ein Programmkomitee auf Basis der über den Call for Papers eingegangenen Vorschläge ermitteln wird. Der Programmbeirat besteht aus Markus Gärtner (it-agile), Golo Roden (the native web), Alexander Neumann (heise Developer), Lars Röwekamp (open knowledge), Alexandra Schladebeck (Bredex), Christian Schneider (Yatta Solutions), Tobias Schüle (Siemens) und Eberhard Wolff (innoQ). Das Programm wird Anfang 2016 bekannt gegeben.

Ziel der heise Developer World ist es, die Klientel der Softwareentwickler anzusprechen, die schon länger nicht mehr oder bei den letzten Messeauflagen nur sporadisch die CeBIT besucht haben, womöglich aber früher regelmäßige Besucher der CeBIT waren. Darüber hinaus möchten die Ausrichter neue Interessenten für die Messe gewinnen, indem sie ein informatives und attraktives Konferenzprogramm zusammenstellen und den vor Ort ausstellenden Unternehmen helfen, einen erfolgreichen Messeauftritt auf die Beine zu stellen. Ihre Premiere hatte das Messeformat in diesem Frühjahr, als insbesondere das Konferenzprogramm fortwährend gut besucht war. (ane)