Menü
Developer

Cloud-Deployment für STS-, Grails- und Roo-Anwendungen

vorlesen Drucken Kommentare lesen

SpringSource, das im August von VMware übernommene Unternehmen hinter der Spring-Anwendungsframework, hat angekündigt, dass sich mittlerweile drei Spring-Techniken in Cloud Foundry, eine Plattform für Cloud-Deployments, integrieren lassen. Es handelt sich um die Eclipse-basierte SpringSource Tool Suite (STS), das Framework auf Groovy-Basis Grails und Roo, eine im Frühjahr neu vorgestellte Technik auf Kommandozeilenbasis, die die Entwicklung von Spring-Web-Anwendungen radikal vereinfachen soll.

Über Cloud Foundry sollen sich Anwendungen zu Amazons "Elastic Cloud Computing"-Infrastrukturlösung (EC2) ausliefern lassen. Es ist zudem zu erwarten, dass Cloud Foundry über kurz oder lang VMwares Cloud-Plattform vSphere bedienen wird. Cloud Foundry geht aus der Übernahme des gleichnamigen Unternehmens hervor, dessen Besitzer Chris Richardson nun Angestellter von SpringSource ist. (ane)