Menü
Developer

Cloud-Partnerschaft zwischen CloudBees und Verizon

Der PaaS-Betreiber und der Telko-Riese sind eine Partnerschaft eingegangen, in dessen Zuge die CloudBees-Plattform in die Verizon-Cloud integriert werden soll.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

CloudBees, Betreiber einer Platform as a Service (PaaS), hat mit dem US-amerikanischen Telekommunikationsriesen Verizon eine Vereinbarung abgeschlossen – mit dem Ziel, die PaaS von CloudBees in der neuen Verizon Cloud verfügbar zu machen. Die Cloud-Plattform hat derzeit noch Public-Beta-Status, soll aber Ende des zweiten, Anfang des dritten Quartals finalen Charakter erhalten. Dann soll auch die CloudBees-PaaS integriert sein. Darüber hinaus umfasst Verizons Cloud die IaaS-Plattform Verizon Cloud Compute und einen objektbasierten Speicherdienst namens Verizon Cloud Storage.

CloudBees' PaaS ist seit 2011 am Markt und zeichnet sich vorrangig durch die Unterstützung des gesamten Ablaufs der Anwendungsbereitstellung aus. Das Unternehmen arbeitet hier mit dem Begriff "Continuous Delivery Platform as a Service". Die CloudBees-Plattform bietet einen Satz von Services, der es Entwicklern ermöglichen soll, in kurzer Zeit neue Business-Applikationen erstellen und betreiben sowie sie mit anderen Diensten zusammenführen zu können. Zentral ist hier der Continuous-Integration-Server Jenkins, dessen Erfinder mittlerweile CTO (Chief Technology Officer) des Unternehmens ist. (ane)