Menü
heise-Angebot

CloudLand: Erste Auflage findet am 19. März im Phantasialand statt

Für die neue Eintagesveranstaltung zu den Erfahrungen von Unternehmen mit der Cloud gibt es derzeit noch vergünstigte Tickets.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Die JavaLand-Konferenz hat sich mittlerweile als eine der weltweit größten Events für Java-Entwickler etabliert. Nun wird es 19. März 2020 erstmals auch ein CloudLand geben. Es findet wie die JavaLand-Veranstaltung im Phantasialand statt. Das CloudLand will Klarheit auf die Frage geben, welche Erfahrungen Unternehmen mit der Cloud machen, und das anhand aktueller Erkenntnisse und praxisnaher Erfahrungsberichte. Veranstalter ist die DOAG, die Deutsche Oracle-Anwendergruppe, die Heise Medien sind ein in die programmatische Gestaltung involvierter Event-Partner.

Die Eröffnungs-Keynote hält der bekannte Querdenker und frühere Chief Technology Officer von IBM Gunter Dueck über die Psychologie der Cloud und genauer über die komplizierte Beziehung der Deutschen zu neuen Technologien. Die Erfahrungsberichte stammen von den Unternehmen Vorwerk und RWE. Abgerundet wird das Programm durch Vorträge zur Akzeptanz der Cloud hierzulande und zur Rechtssicherheit. Zum Schluss wird es dann noch eine weitere Keynote aus der Politik und eine Podiumsdiskussion geben.

Die Preise für das CloudLand sind moderat: Derzeit gibt es ein Ticket inklusive Frühbucherrabatt für rund 200 Euro. Ab dem 24. Januar zahlt man 290 Euro. Mitglieder der DOAG bekommen Sonderkonditionen. Die Veranstaltung wird als Pre-Event bezeichnet.

Geplant ist es, nächstes eine größere Veranstaltung auf die Beine zu bekommen, die sich natürlich an den guten Erfahrungen der JavaLand-Konferenz mit mehr als 2000 Teilnehmern orientiert. Die diesjährige Auflage des JavaLands findet von 17. bis 19. März statt. Auch hierfür gibt es derzeit noch vergünstigte Tickets. (ane)