Menü
Developer

Containerisierung: Docker übernimmt Tutum

Nachdem sich Docker bisher eher auf das Erstellen und Ausliefern von Containern konzentriert hat, soll der Neuzugung Tutum nun dafür sorgen, dass auch der Betrieb in der Cloud reibungslos verläuft.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Docker

Tutum-Mitbegründer Borja Burgos hat im Blog des Unternehmens die Übernahme durch Docker bekanntgegeben. Laut Dockers Senior Vice President Scott Johnston soll das Tutum-Team dazu beitragen, IT-Teams das Deployment und die Verwaltung von Docker-Anwendungen zu erleichtern und dem Unternehmen helfen, eine lückenlose Anwendungsauslieferungs-Pipeline anbieten zu können. Die Tutum-Dienste sollen weiterhin verfügbar bleiben, zusätzlich plant Docker allerdings auch erste Integrationen in den Docker Hub. Zur finanziellen Seite der Akquisition schwiegen sich beide Firmen bisher aus.

Der Cloud-Service Tutum exisitiert seit 2013 und war eines der ersten Projekte innerhalb des Docker-Ökosystems. Er soll es Anwendern ermöglichen, Infrastruktur lokal oder in der Cloud zu provisionieren, Docker Engines automatisch zu installieren, konfigurieren und zu gruppieren, entsprechende Anwendungen und Strukturen zu verwalten und Docker Container aus beliebigen Registries auf der provisionierten Infrastruktur zu installieren. Derzeit befindet sich der Dienst in einer offenen Beta-Phase, für die sich die Teams durch die Bekanntmachung größeren Zulauf versprechen.

Docker ist ein Tool zum Verpacken von Anwendungen und deren Abhängigkeiten in sogenannte Container. Es erfreut sich derzeit großer Beliebtheit, sodass auch Unternehmen wie Microsoft oder Amazon es in ihren Produkten berücksichtigen beziehungsweise wie Google mit Kubernetes ergänzende Projekte schaffen. Seit Juni 2015 gibt es zudem Bestrebungen, einen Industriestandard für Container-Formate und deren Laufzeitumgebungen zu entwickeln, für den Docker Grundlagen bereitstellte. Tutum ist nicht Dockers erster Zukauf: So wurde im Juli 2014 etwa mit Orchard Laboratories der Anbieter eines Containerorchestrierungstools übernommen.

Siehe dazu auch auf heise Developer:

(jul)