Continuous Delivery Foundation nimmt Screwdriver als Inkubationsprojekt auf

Mit der quelloffenen Build-Plattform Screwdriver startet die Stiftung rund ein Jahr nach ihre Gründung ihr erstes Inkubationsprojekt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Die Continuous Delivery Foundation (CDF) startet ihr erstes Inkubationsprojekt: Die Open-Source-Build-Plattform Screwdriver soll unter dem Dach der Stiftung von breiterer Unterstützung profitieren und die übrigen auf CI/CD ausgerichteten Projekte der CDF wie Jenkins X, Spinnaker oder Tekton sinnvoll ergänzen. Während die von den CDF-Gründungsmitgliedern CloudBees, Google und Netflix beigesteuerten Projekte allesamt bereits des Status "graduated" erfüllen, muss sich Screwdriver erst noch im Inkubator bewähren.

Nach Einschätzung der CDF-Verantwortlichen erfüllt das ursprünglich von Yahoo als vereinfachte Anbindung für den CI-Server Jenkins entwickelte Tool aber bereits heute die alltäglichen Anforderungen von DevOps-Teams. Entwickler nutzen Screwdriver als Service zum Testen, für Builds und kontinuierliches Deployment. Aufgrund zahlreicher Integrationen – darunter GitHub, BitBucket, Helm, PostgreSQL, Nomad und MySQL – sei die Plattform gleichermaßen flexibel und offen. Zudem habe sich Screwdriver bei Verizon Media (Yahoo) im praktischen Einsatz bewährt – und das nicht erst seit die Software 2016 als Open Source freigegeben wurde, wie CDF-Programm-Manager Dan Lopez unterstreicht.

Als herstellerneutrale Anlaufstelle für wichtige Open-Source-Projekte in den Bereichen Continuous Integration und Continuous Delivery (CI/CD) soll die vor knapp einem Jahr unter dem Dach der Linux Foundation gegründete Continuous Delivery Foundation (CDF) vor allem Spezifikationen und Projekte zur Portabilität und Interoperabilität im CI/CD-Umfeld erstellen und deren Einsatz fördern. Interessenten, die sich in die Weiterentwicklung von Screwdriver einbringen möchten, finden mehr Informationen dazu in der Ankündigung der CDF sowie konkrete Hinweise zur Beteiligung im Contributing Guide. (map)