Menü
Developer

Continuum Analytics erhält Finanzspritze von 24 Millionen US-Dollar

Der Anbieter der im HPC-Umgeld und zur Datenvisualisierung genutzten Python-Distribution Anaconda kann mittlerweile Fördermittel von 34 Millionen US-Dollar aufweisen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Continuum Analytics erhält Finanzspritze von 24 Millionen US-Dollar

Continuum Analytics, Experte im Umfeld des High Performance Computing und der Datenvisualisierung auf Basis der Programmiersprache Python, hat 24 Millionen US-Dollar Risikokapital einstreichen können. Das Unternehmen mit Stammsitz in Austin, Texas, wurde 2011 gegründet und kann bis dato Fördermittel von 34 Millionen Dollar aufweisen. Zu den neuen Förderern gehören BuildGroup und General Catalyst Partners, zuvor war schon die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) als Unterstützer zur Entwicklung der Bibliothekensammlungen NumPy und SciPy in Erscheinung getreten.

Continuum Analytics ist das Unternehmen hinter der quelloffenen Python-Distribution Anaconda, die grundsätzlich kostenlos zu nutzen ist, für die das Unternehmen aber auch kommerzielle Dienstleistungen übernimmt. Die Stärken der Distribution liegen wohl im Umgang mit der Verarbeitung großer Datenmengen, Möglichkeiten zur vorhersagenden Analyse und wissenschaftlichen Rechenvorgängen. (ane)