Couchbase Mobile 2.0 Beta bietet neue Abfrageoptionen für Couchbase Lite 2.0

Volltextsuche und ein neues Query Interface für die integrierte Datenbank zählen zu den wichtigsten Neuerungen der Datenplattform für synchronisierte Mobile-, Web- und Desktop-Applikationen.

 –  0 Kommentare
Couchbase stellt neue Version seiner Datenplattform vor
Anzeige

Couchbase Mobile 1.5 hatte Ende Oktober 2017 den GA-Status (General Availability) erreicht, nun legen die Macher das Beta Release von Couchbase Mobile 2.0 vor. Weiter verbessert wurde vor allem die zur Plattform gehörende Embedded NoSQL-Datenbank Couchbase Lite 2.0. Die für Android-, .NET- und Apple-Betriebssysteme verfügbare Datenbank bietet erstmals die Möglichkeit zur Volltextsuche in den lokalen Daten. Die API des neuen Query Interface verwendet zudem eine Semantik, die auf der vom Couchbase Server bekannten N1QL Query Language aufsetzt.

Neu in Couchbase Lite 2.0 ist außerdem ein auf WebSocket aufsetzendes Replikationsprotokoll, das schneller und effizienter arbeiten soll. Unterstützt wird nun auch die Replikation zwischen zwei lokalen Datenbanken – beispielsweise um lokal inkrementelle Backups durchzuführen. Der für Synchronisation und Datenzugriff über das Web zuständige Sync Gateway stellt in der neuen Version 2.0 erweitertes Konfliktmanagement zur Verfügung. Für Fälle, in denen die Multi Version Concurrency Control von Couchbase Mobile explizit nicht erwünscht ist, bietet Sync Gateway einen "No Conflicts Mode". Ist dieser Modus aktiv, weist Sync Gateway jede Revision, die einen Konflikt auslösen würde, zurück.

Anzeige

Eine vollständige Übersicht zu Couchbase Mobile sowie den Details der Neuerungen in der Beta 2.0 finden Entwickler in der Dokumentation zur Plattform. Das Beta Release steht bereits zum Download zur Verfügung. (map)

Anzeige