zurück zum Artikel

Cross-Plattform-Apps mit Embarcaderos Appmethod

Nun haben auch C++-Entwickler die Möglichkeit, mit Embarcaderos Programmierumgebung Appmethod Apps für diverse Plattformen zu schreiben. Dabei ist die IDE für die Entwicklung von Android-Apps kostenlos.

Für Android-Entwickler ist Appmethod [1], Embarcaderos noch junge Software zur Entwicklung nativer Apps für unterschiedliche mobile Betriebssysteme mit derselben Codebasis, weiterhin kostenlos, dafür muss man sich jedoch registrieren [2]. Nachdem die im Frühjahr erstmals vorgestellte [3] IDE zuerst nur für Objective-Pascal-Entwickler veröffentlicht worden war, können laut dem Hersteller von Datenbankwerkzeugen und Entwicklungsumgebungen nun auch C++-Programmierer mit Appmethod arbeiten. Das Entwicklungswerkzeug unterstützt die Entwicklung für Android, iOS, Windows und Mac OS X

Appmethod enthält Programmierschnittstellen, die die gemeinsamen Funktionen einer App nach der Kompilierung auf allen unterstützten Plattformen unter den dort gewünschten Designvorgaben gewährleisten sollen. Darüber hinaus gibt es Konnektoren für Datenbanken wie Oracle, SQL Server, DB2 und Informix. Des Weiteren finden Anwender offenbar über hundert Oberflächensteuerelemente. Für den Datenaustausch unterstützt die Entwicklungsumgebung Protokolle wie SOAP (Simple Object Access Protocol), REST (Representational State Transfer), JSON (JavaScript Object Notation) und einige proprietäre Formate. Über die sogenannten Enterprise Mobility Services bietet Embarcadero zusätzliche kostenpflichtige Dienste wie Caching, In-Memory-Daten-Management und Datenanalysen an.

Die kostenlose Freigabe des Android-Teils der Entwicklungsumgebung ist natürlich als Türöffner zu interpretieren, die Enterprise Mobiliy Services zu nutzen und den für Android entwickelten Code auch auf anderen Plattformen nutzen zu können. Das Schreiben von Apps für die anderen unterstützten Systeme ist kostenpflichtig, kann aber auf Testbasis einen Monat kostenlos geprüft werden. Embarcadero erhofft sich gerade von der großen Menge an C++-Entwicklern ein mögliches Interesse an Appmethod.

Am 25. Juni 2014 informiert Embarcadero in einem Webinar [4] über die Neuerungen in Appmethod. Teilnehmer sollen erfahren, wie sie mit C++ Multi-Device-Apps programmieren können. Wer vor dem Webinar die Gratisversion von Appmethod heruntergeladen hat, kann während des Webinars die einzelnen Schritte selbst nachvollziehen. (ane [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2236538

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.appmethod.com/?cid=701G0000000XEwX
[2] http://www.appmethod.com/sign-up?cid=701G0000000XEwX
[3] http://1193065
[4] http://www.appmethod.com/june-release?cid=701G0000000XEwX
[5] mailto:ane@heise.de